Knoche Werbung GmbH • Prinzenstr. 7 • Solingen 42697 Deutschland | +49 - 212 330014 • vCard

Historie

Mehr als 100 Jahre Familientradition in Gestaltung, Fotografie und Druck.

Unser heutiges Unternehmen blickt auf eine mehr als hundertjährige Familientradition zurück.
Gegründet wurde es als Druckerei in Solingen im Jahre 1891 von Friedrich Knoche. Aus kleinen Anfängen entwickelte sich sehr schnell ein leistungsfähiger Handwerksbetrieb.
Als die Aufgaben immer vielfältiger wurden, holte Friedrich Knoche seinen aus der Nähe von Korbach stammenden Neffen Heinrich Knoche ins Unternehmen. Zusammen mit dem Nachkommen des Firmengründers, Rudolf Knoche, führte Heinrich Knoche die Firma zu weiterer Blüte.
In den Wirren des 2.Weltkriegs übernahm der Sohn Heinrich Knoches, Schriftsetzer- und Buchdruckermeister Werner Knoche, die Leitung der Druckerei, die er, nach Ableben der beiden bisherigen Inhaber, alleine weiter führte. Aus einem infolge des Kriegs und der Zerstörung auf 2 Mitarbeiter geschrumpften Betrieb, baute Werner Knoche in kurzer Zeit wieder ein florierendes Unternehmen auf.
Zum Buchdruck gesellte sich eine bedeutende Steindruckabteilung und schon bald führte Werner Knoche als einer der ersten den Offsetdruck ein. Zunächst mit einer Einfarbdruckpresse, später mit einer weiteren Zweifarbendruckmaschine.

Die Jahre des Aufschwungs bescherten der modernen Druckerei einen immer größer werdenden Kundenkreis, weit über die Grenzen Solingens hinaus.
Im Jahre 1975 trat dann der Sohn Werner Knoches, Peter Knoche, in das Unternehmen als Teilhaber ein.
Der gelernte Offsetdrucker und nach absolviertem Studium in München staatl. geprüfte Druckereitechniker konnte das Unternehmen mit neuen Ideen weiter ausbauen. Es folgte die Investition in eine für damalige Verhältnisse noch sehr seltene und in Solingen einzige Vierfarbdruckmaschine.
Die bis dato noch sehr große Buckdruckabteilung und auch die Bleisetzerei wurden Zug um Zug in moderne Techniken umgewandelt. So war eine revolutionäre Investition Peter Knoches die erste in Deutschland verkaufte Kathodenstrahl-Fotosetzmaschine. Mit ihr zog bereits Anfang der 80er Jahre des vergangenen Jahrhunderts die Computertechnik ins Druckunternehmen ein.
Es folgten weitere bahnbrechende Technologien. So war das Unternehmen bereits in den 80er Jahren Pionier im UV-Druck, beispielsweise zur Lackierung oder zum Offsetdruck auf Kunststoff-Folien, was seinerzeit sensationell war und auch heute noch, nach mehr als 30 Jahren, von nur ausgewählten Druckereien beherrscht wird.
Im Zuge der weiteren Entwicklung gründete Peter Knoche innerhalb des Unternehmens die gleichnamige Werbeagentur. Schon sehr schnell erkannten die Kunden, dass eine Produktion aus “einem Guss” sehr viele Vorteile bringt. Fortan wurden Ideen von eigenen Grafikern und freien Marketingspezialisten kreiert, die dann im eigenen Fotostudio und der sich anschließenden Druckvorstufe sowie der Druckerei realisiert wurden.
Auch hier ging die Entwicklung rasant voran. Schon bald wurde der Agenturbereich zu klein und man entschloss sich zur Auslagerung in angemietete Räume in der benachbarten Erbslöhstraße.
Aufgrund der guten Leistungen wurden die Aufträge der Werbeagentur immer größer.
Im Jahr 1987 entschloss sich Peter Knoche, die Agentur und das Fotostudio vom Druckbetrieb abzukoppeln und als eigenständiges Unternehmen weiter zu führen.
Schon 2 Jahre später platzte die Agentur erneut aus den Nähten und Peter Knoche erwarb ein großes Grundstück mit Halle und Doppelhaus in der Prinzenstraße in Solingen-Ohligs.
Im Frühjahr 1989 erfolgte der Umzug und am 15. Juni die Einweihungsparty mit Kunden und Lieferanten.
Auf einem 2500 qm großen Gelände befinden sich 1 Großraum-Fotostudio, 1 Fotostudio, Druckvorstufe und etliche Büros. Auf dem Gelände entstand auch ein Foto-Freigelände für Aussenaufnahmen, beispielsweise für Gartengerätekataloge.
Auch ein eigenes Colorlabor mit 2 E-6-Entwicklungsmaschinen wurde installiert. So konnten die im Studio fotografierten Dias unmittelbar nach der Aufnahme entwickelt und dem Kunden bereits nach nur 30 Minuten präsentiert werden.
Schon bald hielt die Digitaltechnik Einzug ins Unternehmen: Ein komplettes Videostudio in Broadcastqualität und eigenem 3-Maschinen-Schnittplatz entstand. Parallel dazu kam der erste Macintosh-Computer. So war man bereits hier in der Lage, Animationen auf Video zu kreieren, eine wichtige Hilfe bei der Erstellung beispielsweise von Schulungsfilmen für Ärzte.
Auch der Druckvorstufenbereich wuchs ständig mit. 2 High-End Scanner sowie ein DIN A 2 Lithobelichter von Scitex ergänzten die Technik. Sehr kurze Zeit darauf war der Belichter bereits völlig ausgelastet und so entschied sich Peter Knoche zum Kauf eines Großbelichters mit vollautomatischer Entwicklungsstraße im DIN A 0-Format.
Jetzt konnte man nicht nur die Lithos selbst produzieren, sondern komplette Bogenmontagen bis A0 erstellen, was nicht nur eine Qualitätssteigerung, sondern auch einen deutlichen Zeitvorsprung bedeutete.
Im Jahr 1994 wurde dann im Fotostudio die Digitalfotografie eingeführt. Auch hier ist Peter Knoche, der parallel seine vergleichende Meisterprüfung als Fotograf ablegte, als Pionier zu bezeichnen.
Zusammen mit Digitalkamerahersteller LEAF wurden immer wieder neue Techniken getestet und zur Serienreife geführt. Zu jener Zeit steckte die Digitalfotografie noch in den Kinderschuhen – bei Knoche wurden bereits Kataloge digital fotografiert.
Damit nun die Kunden auch realistische Ausdrucke der Fotos und Katalogseiten bekommen konnten, wurde auch noch ein IRIS-Proofer von Scitex angeschafft. Diese, seinerzeit ebenfalls sensationelle Maschine, ersparte den bislang erforderlichen, sehr teuren und umständlichen Andruck auf speziellen Andruckmaschinen, der nicht selten 1-2 Tage dauerte. Mit dem IRIS-Proofer war innerhalb von wenigen Minuten ein druckrelevanter Proof erstellt.

Bis zum heutigen Tage wird immer wieder in modernste Technik investiert, sowohl bei den Kameras als auch in der Druckvorstufe. Auch der neueste Hightech-Computer von Apple hat bereits Einzug gehalten.
Aber auch weitere Technologien: Der Digital-Großformatdruck (hier betreibt die Agentur bereits Maschinen der dritten Generation) für Großposter, Messestände etc.

Unzählige Einsätze zur Erstellung von Luftbildern mit Helikoptern hat Peter Knoche bereits absolviert
und verfügt damit über einen großen Erfahrungsschatz.
Mit dem frühen Erwerb einer ferngesteuerten Fotodrohne gehört Peter Knoche auch auf diesem Gebiet zu den Pionieren. Was zunächst nach “Spielerei” aussah, entwickelte sich schon bald zu einem weiteren Geschäftszweig. Unter den Marken KOPTERFOTO und KOPTERVIDEO bietet das Unternehmen exzellente Luftbilder und-Videos für Industrie, Gewerbe oder Privat zu äußerst günstigen Preisen an.
Auch TV-Stationen gehören inzwischen zu den zufriedenen Kunden.

Mit Eintritt der jungen Designerin Anna Knoche ins Unternehmen, öffneten sich weitere Unternehmenszweige. So wurde ein von einem Toningenieur berechnetes Ton- und Aufnahmestudio gebaut und mit feinster Technik eingerichtet. Parallel gründete sich der Musikverlag.
Auf diesem Gebiet betreuet Knoche bekannte Künstler sowohl musikalisch als auch werblich.
Stars wie Jürgen Drews, Andrea Berg, Annabelle Prinz, Anja Odenthal, Christian Polus (German Tenors), Antonia Langsdorf, Andy Borg, um nur einige zu nennen, vertrauen auf die Leistungen der Agentur.

Die Zukunft baut auf der Tradition auf. Das können 4 Knoche-Genrationen eindrucksvoll beweisen und die nächste Generation ist schon am Start.

Kundenbewertung